Kuschelige Wolldecken für Dein Zuhause 

WolldeckenBesonders in der kalten Jahreszeit vermitteln Kuschel- und Wolldecken Behaglichkeit und Wärme. Sie gehören zum Winter wie ein heißer Tee, Kerzen und Kaminfeuer. Mit den passenden Kissen verwandelst Du Deine Couch so in eine Wohlfühloase, die zum Lesen, Musik hören oder einen gemütlichen Filmabend einlädt.

Aber auch in der Sommerzeit sind Wohndecken angesagt. Frische und leichte Decken passen eher zum Sommer als kuschelige und warme. Bei der Vielzahl der angebotenen Materialien, Ausführungen, Farben und Muster findest Du für jeden Raum, jede Jahreszeit und jeden Wohnstil passende Wolldecken. Wohndecken sind wie andere Heimtextilien auch besonders gut geeignete Accessoires, um schnell und einfach Farbakzente im Raum zu setzen.

So kannst Du mit einfachen Mitteln Deinem Wohn- oder Schlafzimmer einen neuen Look geben.

 

Welche Arten von Wolldecken gibt es?

Hochwertige Wolldecken bestehen zu 100 Prozent aus Wolle, wobei dies auch ein Mix verschiedener Wollarten sein kann, wie Schafwolle, Lammwolle, Merinowolle, Kaschmir, Mohair und Alpaka. Lammwolle ist weicher als Schafwolle. Am feinsten und weichsten ist Kaschmirwolle. Sie wird durch Auskämmen der Kaschmirziegen gewonnen. Die geringere Ausbeute und die hohe Qualität spiegeln sich auch im Preis wieder. Wenn Du natürliche und im wahrsten Sinne des Wortes nachwachsende Rohstoffe in Deinen Wohnräumen bevorzugst, sind Wolldecken die ideale Wahl.

Wolle ist ein Naturprodukt mit hervorragenden Wärmeeigenschaften. Hier ist Wolle jeder Kunstfaser weit überlegen. Durch den natürlichen Fettschutz, das Wollfett, nehmen die Decken weniger Schmutz auf und sind relativ unempfindlich gegen Flecken. Allerdings sind sie etwas kratziger und neigen zum Pilling. Das sind die kleinen Wollknötchen, die bei starker Nutzung auf der Oberfläche entstehen. Sie sind ein Zeichen für die Qualität der Decke und lassen sich mit einem Wollmesser oder Rasierer wieder entfernen.

Wenn Du diese Eigenschaften nicht magst oder gar allergisch auf Wolle reagierst, solltest Du lieber auf andere Materialien zurückgreifen. Hier sind Kuscheldecken aus Acryl, Polyester oder Microfaser die richtige Wahl. Sie sind oft günstiger, sehr pflegeleicht und in allen Farben und Designs erhältlich. Zu den natürlichen Materialien gehören Decken aus Baumwolle. Baumwolldecken sind ebenfalls pflegeleicht aber auch kühler. Sie eignen sich besonders für die Sommerzeit.

WUNDERSCHÖNE WOLLDECKEN FÜR DICH IM ÜBERBLICK

Welche Ausführungen gibt es?

Reine Wolldecken gibt es in wunderschönen Naturtönen von Wollweiß über Grau zu Braun, aber auch in allen gefärbten Varianten. Sie können eine Strickoptik haben, zum Beispiel Zopf- und Rautenmuster. In den meisten Fällen sind sie aber gewebt und zeigen die klassischen Webmuster, wie Fischgrätmuster, Streifen oder Karos. Aber auch Motive und moderne grafische Strukturen sind möglich. Oft sind sie mit dekorativen Fransen versehen. Sie haben ein zeitloses Design und werden auch nach Jahren noch aktuell sein.

Wolldecken harmonieren sehr gut mit anderen natürlichen Textilien und Materialien, wie Leinen, Holz, Jute und Korb. Sie passen perfekt zu Massivholzmöbeln und fügen sich hervorragend in das skandinavische Wohndesign und den Landhausstil ein. Sie setzen aber auch wirkungsvolle Kontraste zu modernen und kühlen Materialien. Eine Betonwand, ein Palettensofa und eine edle Wolldecke bilden eine zeitlos schöne Einheit, in der Material und Form voll zur Geltung kommen.

Decken aus Kunstfasern sind in allen Farben und verschiedensten Mustern erhältlich. Wenn Du durch wechselnde Accessoires gern Deinen Wohnstil veränderst, Deine Wohnfarben gern der Jahreszeit oder Trends anpasst, dann sind Kuscheldecken aus Kunstfasern bestens geeignet. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, von leicht bis voluminös, als Wendedecke oder als Fellimitat. Sie sind leicht, kuschelig und fusselfrei und vermitteln ein angenehmes Hautgefühl. Zu vielen Woll- und Kuscheldecken gibt es die passenden Kissen aus dem gleichen Material.

Welche Besonderheiten gibt es bei der Reinigung und Pflege zu beachten?

Die Reinigung von Wolldecken ist etwas sensibler zu handhaben als bei Decken aus Kunstfasern. Wasche Wolldecken so selten wie möglich. Jeder Waschvorgang wäscht auch das Wollfett aus und baut so den selbstreinigenden Schutz der Wolle ab. Zum Auffrischen kannst Du sie an einem nebligen Tag ins Freie hängen. So werden sie auch ohne Waschen wieder frisch. Direkte Sonneneinstrahlung sollte jedoch zum Schutz der Farben vermieden werden. Wenn es die Pflegeanleitung erlaubt, kannst Du die Wolldecken in einem Wollwaschprogramm mit kaltem oder maximal 25 °C warmen Wasser waschen. Trockner sind für Wolle tabu. Natürlich kannst Du die Wolldecken auch professionell reinigen lassen.

Decken aus Kunstfasern lassen sich problemlos in der Waschmaschine bis 30 °C, oft auch 40 °C waschen und im Wäschetrockner trocknen. Auch ohne Trockner werden sie nach dem Waschen sehr schnell trocken. Selbst nach vielen Waschgängen bleiben die Decken formstabil und farbecht. Damit sind sie extrem pflegeleicht und vor allem dann zu empfehlen, wenn die Decke intensiv genutzt wird und Kinder und Haustiere im Haushalt leben. Hier wären zarte feine Wolldecken immer eine schlechtere Wahl als eine robuste Kunstfaser.

WEITERE TRENDIGE PRODUKTE AUF UNSERER SEITE

Worauf solltest Du beim Kauf achten?

Um die ideale Decke für Dein Zuhause zu finden und keine Enttäuschung zu erleben, solltest Du Dir die folgende Fragen stellen:

Achte vor dem Kauf von Wolldecken auf die Materialzusammensetzung, die Größe, das Gewicht und die Pflegehinweise. Ist Dir zum Beispiel der Farbton besonders wichtig, dann schaue Dich bei Dir um und überlege welcher am Besten bei dir passen würde. Wenn Du diese Hinweise beachtest, wirst Du die richtige Wohndecke finden, die zu Deinem Leben und Deinem Stil passt.

 

 

Kuschelige Wolldecken Teaser